Süßes oder Saures! Mein Kostüm für Halloween

This entry is part 1 of 3 in the series Halloween 2015

Halloween wird auch bei uns in Berlin immer beliebter. Neben diversen Halloween Partys für Erwachsene, streifen auch immer mehr Kinder durch die Straßen und verlangen lauthals: „Süßes – sonst gibt’s Saures!“.

Dieses Jahr fällt es auf ein Wochenende und somit wird sicherlich noch mehr los sein, als die letzten Jahre schon. Wir wurden auf eine große private Feier eingeladen und freuen uns schon total darauf. Aus diesem Grund werde ich mir dieses Jahr mal ein neues Halloweenkostüm ausdenken. Die letzten zwei Jahre musste ein stümperhaft genähtes Samara (das nette Mädchen, was bei The Ring aus dem TV krabbelt) Kostüm herhalten. Der Effekt dieser Verkleidung kam eher über die Schminke und künstliche Wunden und war perfekt für zwielichtige Bars. Hier erkennt sowieso niemand, ob das Kostüm perfekt genäht ist oder nicht – muhahahahaaa.

Dieses Halloween wurde es aber mal Zeit für etwas Neues. Das Kostüm werde ich nicht komplett selber nähen, dafür ist die Zeit einfach zu knapp. Dennoch kann viel selbst gebastelt und genäht werden, damit man hier und dort ein paar Galleonen sparen kann.

Mein Kostüm für dieses Jahr: Hermine Granger

Kostuem_komplett

Es ist zwar nicht das Originellste, aber ich lese gerade wieder alle Teile von Harry Potter und bin daher total im Hogwarts-Fieber.

Was brauche ich also alles für dieses Kostüm:

 

Es gibt also einiges zu tun bis es soweit ist und der Zeitumkehrer ist glaube ich kaputt ;) .

Series NavigationHalloween-Kostüm I: die Krawatte >>

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.