Rhabarber-Muffins

Gestern Abend stand ich noch etwas länger in der Küche, um den Kollegen endlich den noch immer ausstehenden und schon lange versprochenen Kuchen mitzubringen. Normalerweise bringt jeder von uns zum Geburtstag einen Kuchen mit, gehört sich ja schließlich auch so, ne? Ich war aber mit anderen Dingen beschäftigt und habe es demnach erst jetzt, mit einer Woche Verzögerung, geschafft Zeit zum Backen zu finden.Rhabarber-Muffins_titelbild
Passend zur Jahreszeit gibt es also heute auf Arbeit Rhabarber-Muffins, die wunderbar luftig und saftig geworden sind. Rezepttechnisch fand ich es zwar etwas eigenartig, dass der Teig verhältnismäßig fest geworden ist, das schadet ihm aber garnicht – wird also unter der Kategorie “ist halt so” abgespeichert ;) .

Fazit: tolles Rezept, kann man also ruhig mal ausprobieren! Gefunden hatte ich es übrigens ursprünglich auf Pinterest:

Das könnte Dich auch interessieren...

Diese Webseite speichert Nutzerdaten und Cookies, um die Seite und die Inhalte für Leser zu optimieren.  Erlauben | Deaktivieren | Datenschutz (Wenn Du vom Webseiten tracking ausgeschlossen werden möchtest, wird ein Cookie in Deinem Browser für zukünftige Besuche gespeichert.)
565